Ihre Cookie Einstellungen

Diese Webseite verwendet Cookies. Welche Cookies wir einsetzen möchten, ist hier erklärt, bitte treffen Sie Ihre Auswahl. Wenn Sie auf "Zustimmen" klicken, willigen Sie in die Verarbeitung und Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten wie in der Datenschutzerklärung beschrieben ein. Ihre Daten werden für Analysen bezüglich der Nutzung der Webseite genutzt. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre Einstellungen anpassen.

Zustimmen
Ablehnen

Verwalten Sie Ihre Cookie Einstellungen

Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch für Services, wie die Nutzung des Text- oder Video Chats als auch für an Ihrem online Nutzungsverhalten orientierte Werbung. So kann z.B. erkannt werden, wenn Sie unsere Seiten vom selben Gerät aus wiederholt besuchen. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen:

Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können.
Mehr erfahren

Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Sie ermöglichen Grundfunktionen, wie die Bestellabwicklung im Online-Shop und den Zugriff auf gesicherte Bereiche der Webseite. Zudem dienen sie der anonymen Auswertung des Nutzerverhaltens, die von uns verwendet werden, um unseren Webauftritt stetig für Sie weiterzuentwickeln.
Weniger erfahren

Analytische Cookies

Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.
Mehr erfahren

Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen. Analysecookies ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Produkte zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Weniger erfahren

Einstellungen speichern

Sie befinden sich hier: Home / News / Herbizidstrategie im Mais neu denken!

Herbizidstrategie im Mais neu denken!    

Veränderte Rahmenbedingungen bei der chemischen Unkrautkontrolle in Mais.

Nach Wegfall des blattaktiven Wirkstoffs Bromoxynil im Jahr 2020 folgten 2021 Einschränkungen (NG362) für Produkte mit dem Wirkstoff Terbuthylazin (TBA).

Seit dem 14. Dezember 2021 gilt die neue Anwendungsbestimmung zur Reduktion der maximalen Aufwandmenge für alle TBA-haltigen Pflanzenschutzmittel. Ab der Saison 2022 dürfen gemäß der Auflage NG362 Produkte mit dem Wirkstoff TBA innerhalb eines Dreijahreszeitraums auf derselben Fläche nur einmal mit maximal 850 g TBA pro Hektar angewendet werden. Die Auflage gilt rückwirkend.

Betriebe die 2020 und 2021 den Wirkstoff TBA in Mais eingesetzt haben und auf der gleichen Fläche wieder Mais anbauen wollen müssen zur bevorstehenden Saison Ihre Strategie wechseln.

 

Aber kein Grund zur Sorge - Wirkungsvolle Alternativen ohne TBA stehen zur Verfügung

Besonders Betriebe in Bayern und Baden-Württemberg, aber auch in anderen Bundesländern mit grundwassersensiblen Gebieten sind durch freiwilligen TBA-Verzicht mit TBA-freien Lösungen vertraut.

 

Tabelle 1 Übersicht der zugelassenen alternativen Bodenwirkstoffe für eine Herbizidstrategie in Mais ohne TBA

 

Frühe und rechtzeitige Unkrautkontrolle in Mais ist wichtig zur Ertragsabsicherung

Die sehr geringe Konkurrenzleistung von Mais erfordert von Anfang an eine leistungsstarke Strategie zur Unkrautkontrolle.

Auf konventionell wirtschaftenden Betrieben ist die Unkrautbekämpfung nach dem Auflaufen der Kultur etabliert. In puncto Behandlungsintensität werden Einmalbehandlungen und Spritzfolgen praktiziert. Warum Spritzfolgen nicht bereits im Vorauflauf starten?

 

Herbizidanwendung im Vorauflauf in Mais

Mit Quantum® gezielt Arbeitsspitzen im Frühjahr entzerren. Das Bodenherbizid Quantum® besitzt in Mais eine Zulassung für die Vorauflauf-Anwendung. Die zugelassene Feldaufwandmenge von 2 Liter pro Hektar liefert insgesamt 1.200 Gramm Pethoxamid pro Hektar. Daraus resultiert eine lange Wirkungsdauer. Das entspricht der Pethoxamid-Menge von Successor® T 4 l/ha.

Damit das volle Wirkpotential ausgeschöpft werden kann sollte Quantum® auf ein feines und gut abgesetztes Saatbeet appliziert werden. Wie bei allen anderen Bodenherbizide begünstigt ausreichend Bodenfeuchtigkeit die schnelle Wirkstoffaufnahme. Die Anwendung erfolgt im Vorauflauf nach der Aussaat und vor dem Auflaufen auf nicht gedrainten Flächen.

Quantum® wirkt gut bis sehr gut gegen Gräser wie Einjährige Rispe, Hühnerhirse, Borstenhirse und Fadenfingerhirse.

Bei der Kontrolle von einjährig zweikeimblättrigen Unkräutern liegen die Stärken bei Kamille-Arten, Franzosenkraut, Schwarzer Nachschatten, Gemeine Melde, Vogelmiere, Amarant und Floh-Knöterich. Nebenwirkung auf Weißer Gänsefuß und Vogelknöterich werden erzielt.

Abhängig vom vorherrschenden Unkrautspektrum kann Quantum® im Vorauflauf mit boden- und blattwirksamen oder nur blattwirksamen Präparaten im Nachauflaufverfahren ergänzt werden, um das Wirkungsspektrum zu komplettieren.

 

Unsere Empfehlung nach Quantum® im Vorauflauf

Für eine TBA- und Nicosulfuron-freie Spritzfolge empfehlen wir als Nachlage eine Tankmischung aus Border® + Lupus® SX® Mais.

Auf Standorten mit Ackerfuchsschwanz und Quecke kann mit Diniro® + Adigor®1 nachgelegt werden.

Spritzfolgen in Mais mit zweimaliger Überfahrt erscheinen auf den ersten Blick unkonventionell und aufwendig. Bei genauerer Betrachtung können Sie aber den hohen Termindruck einer Einmalbehandlung im Frühjahr entzerren. Besonders vorteilhaft sind Spritzfolgen in Jahren mit längeren, ungünstigen Witterungsbedingungen.

 

 

 
Diese Informationen ersetzen nicht die Gebrauchsanleitung. Aktuellen Zulassungsstand und -auflagen beachten. Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Bitte beachten Sie Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung.
®1 Marke der FMC Corporation oder einer ihrer Tochtergesellschaften. ®1 Marke einer Syngenta Konzerngesellschaft

 

 

 

 

Cheminova Deutschland GmbH & Co. KG 
FMC Agricultural Solutions

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden.
Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen. Bitte beachten Sie Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung.

® Marke der FMC Corporation oder einer ihrer Tochtergesellschaften. Copyright © 2022 FMC Corporation

Postfach 2047
21660 Stade
Deutschland

Tel.: 0 41 41 - 92 04 - 0
Fax: 0 41 41 - 92 04 - 210

info.germany@fmc.com

 

                       
Impressum/AGB | Datenschutz | Sicherheitsinformation