Sie befinden sich hier: Home / News / Benevia® - langfristige Zulassung in Kartoffeln erhalten!

Benevia® - langfristige Zulassung in Kartoffeln erhalten!

Erstelldatum: 19. November 2019

Benevia® hat eine langfristige Zulassung in Kartoffeln bis zum 14.09.2027 erhalten.

Das Insektizid Benevia® hat eine langfristige Zulassung nach Artikel 40 und 41 der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 zur Anwendung gegen Kartoffelkäfer in Kartoffeln erhalten.
Für Benevia® wurde das Zulassungsende zunächst auf den 31. Dezember 2019 festgesetzt, da das Umweltbundesamt sein Einvernehmen an die Erteilung von Anwendungsbestimmungen zur Biodiversität geknüpft hatte. Anfang September hat das Verwaltungsgericht Braunschweig nun entschieden, dass die Zulassung nicht mit den Anwendungsbestimmungen zur Biodiversität verbunden werden darf.

Benevia® hat eine starke Wirkung auf Larven und adulte Tiere und führt zu einem raschen Fraß-Stopp. Durch die translaminare Aktivität von Benevia® werden die Schädlinge dort erreicht, wo sie ihre Nahrung aufnehmen. Das ermöglicht eine effektive Kontrolle der Schädlinge und führt zu einer guten Regenfestigkeit.

Benevia® kontrolliert auch Schädlinge, die resistent gegenüber anderen Wirkstoffgruppen sind. Somit ist Benevia® ein ausgezeichneter neuer Baustein für ein nachhaltiges Resistenzmanagement.

Benevia® enthält 100 g/L Cyazypyr® (als Dispersion in Öl), einen neuen Wirkstoff aus der Gruppe der Diamide, deren Wirkungsmechanismus in die Gruppe 28 der IRAC (Insecticide Resistence Action Committee) – Klassifizierung eingestuft ist. Cyazypyr® aktiviert Ryanodin- Rezeptoren von Insekten; dies bewirkt eine Entleerung der intrazellulären Kalziumvorräte. Als Folge treten Muskellähmung und letztendlich der Tod der Insekten ein. Cyazypyr® wirkt hauptsächlich über orale Aufnahme (Lecken/Fraß), aber auch Kontakt gegen verschiedene Entwicklungsstadien von Insekten.

Benevia® wird im Stadium der Kultur von BBCH 12 bis 69 (2. Laubblatt (> 4 cm) am Hauptspross entfaltet bis Ende der Blüte); bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen eingesetzt. Es können 2 Behandlungen im Abstand von mindestens 7 Tagen mit einer Aufwandmenge von 125 ml/ha und 400 – 600 l Wasser/ha durchgeführt werden. Die Wartezeit beträgt 14 Tage.

Weitere Zulassungen im Gemüsebau für die Saison 2020 werden erwartet. Im Jahr 2019 wurden auf Antrag der Bundesfachgruppe Gemüsebau für Benevia® Genehmigungen nach Artikel 53 in Radieschen, Rettich, Wirsing und Brokkoli gegen die Kleine Kohlfliege, in Möhren gegen die Möhrenfliege und in Bundzwiebeln gegen Thripse erwirkt.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zu Benevia® in Kartoffeln

This Website uses first and third party cookies to better understand your preferences, to offer you an optimal user experience, to keep track of statistics and to be able to collect your feedback. By clicking "Accept" or clicking on a link on this Website, you consent to the use of cookies. Read more about these cookies.

Cheminova Deutschland GmbH & Co. KG 
FMC Agricultural Solutions

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden.
Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen. Bitte beachten Sie Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung.

® Marke der FMC Corporation oder einer ihrer Tochtergesellschaften. Copyright © 2019 FMC Corporation

Postfach 2047
21660 Stade
Deutschland

Tel.: 0 41 41 - 92 04 - 0
Fax: 0 41 41 - 92 04 - 210

info.germany@fmc.com

                      
Impressum/AGB | Datenschutz | Sicherheitsinformation